Home  :: Impressum  :: Newsletter Anmeldung
Du bist hier: f:eva - Festival der EJ Stmk.
Kontakt: Kaiser Josef Platz 9 :: 8010 Graz :: +43-[0]316-822 316
Die EJ Büros in Österreich:   punkt EJÖ   punkt EJ Burg Finstergrün   punkt EJ Burgenland   punkt EJ H.B.   punkt EJ Kärnten-Osttirol   punkt EJ Niederösterreich   punkt EJ Oberösterreich   punkt EJ Salzburg-Tirol   punkt EJ Wien

Rückblick: Die Evangelische Jugend feierte ein Festival im Grazer Stadtpark

 

 

500 Jahre Reformation war für die Evangelische Jugend Steiermark Grund genug, einmal ganz groß aufzutreten. Das taten sie am 1.7.2017 im Grazer Stadtpark beim f:eva-Festival. Unter anderem mit Bands wie Gnackwatschn, Poetry Slam Meister Christoph Steiner und insgesamt über 1.000 BesucherInnen.

 

Mit großer Unterstützung der Grazer Pfarrgemeinden konnte vor dem Musikfestival ein buntes Familienprogramm angeboten werden: das „family picnic“. Mit Spielen, Live-Musik, Leseinsel und Hüpfburg. Bei Mitmach-Stationen wurde den BesucherInnen spielerisch Wissen über die Reformation und die Evangelische Kirche vermittelt wird.

 

„Wir wollen Danke sagen“, sagt Dominik Knes, Jugendreferent der Evangelischen Jugend Stmk. zum Anlass der Veranstaltung. „Für 500 Jahre Evangelische Kirche, für das gute Miteinander der Jugendlichen aus den Religionsgemeinschaften in der Steiermark und für unseren jungen Ehrenamtlichen.“

 

 

Weitere Zitate

 

Melanie Gröbl (23, EJ Mitarbeiterin):

„Kirche kann auch im Park stattfinden. Als Evangelische Jugend wollten wir einmal ganz groß auftreten und haben uns für dieses Open Air Festival im Stadtpark entschieden. Genial, dass so viele junge Leute mit verschiedenste religiösen Hintergründen gekommen sind, um mit uns eine richtige Reformationsparty zu feiern.“

 

Max (18 Jahre, Festival-Besucher)

„Cool, dass so viel los ist. Als Evangelischer ist man so große Jugendgruppen nicht gewohnt.“

 

 

 

Ein paar Infos:

 

6 Bands

2 Poetry Slammer

10 Spielestationen (früher Nachmittag)

 

 

Organisation:

Dominik Knes

Melanie Gröbl (Projektmitarbeiterin)

 

Unterstützung von:

Superintendent Hermann Miklas

Sup Kurator Michael Axmann

Landesrätin Ursula Lackner

Ludovico

 

21 ehrenamtliche Mitarbeiter beim f:eva